Für die Verarbeitung von Milch zu Käseprodukten sind relativ grosse Mengen an Energie nötig. Zusammen mit anderen Unternehmen engagiert sich die Züger Frischkäse AG, die Ziele des Kyoto-Protokolls (senken der Treibhausgas-Emissionen, insbesondere CO2) auf freiwilliger Basis umzusetzen.

Züger Frischkäse AG hat sich ehrgeizige und innovative Ziele gesetzt und investiert in moderne und nachhaltige Technologien zur Verbesserung der Prozesse und der Energieeffizienz.

Seit Dezember 2011 betreiben wir eine Holzschnitzelheizung auf Dampferzeugung ( 5,0 bar Netzdruck). Somit können wir 1000 to CO2 Reduktion pro Jahr erreichen. Unseren Milchproduzenten können wir zudem eine regionale Restholz Verwertung anbieten.

Züger Frischkäse AG strebt an, dass nicht nur biologische Rohstoffe, sondern auch die ökologische Ausrichtung im Bereich der Prozesse zur Aufwertung der Frischkäse-Produkte führen.